Probleme mit CocoaPods unter OS X 10.9 Mavericks beheben

Als Software-Entwickler ist sehr wichtig, so früh als möglich die eigene Software mit neuen Betriebssystemversionen zu testen. Also habe ich mir gestern die Beta-Version von OS X 10.9 Mavericks geladen und installiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass CocoaPods nicht mehr funktioniert. Das ist etwas ärgerlich, da CocoaPods eine sehr gute und elegante Möglichkeit bietet, externe Frameworks und Libraries unter Berücksichtigungen von Abhängigkeiten, Versionen und Compiler-Einstellungen dem eigenen Projekt hinzuzufügen. Eine Neuinstallation von CocoaPods brach mit folgendem Fehler ab:

Building native extensions. This could take a while...
ERROR: Error installing cocoapods:
ERROR: Failed to build gem native extension.

/System/Library/Frameworks/Ruby.framework/Versions/2.0/usr/bin/ruby extconf.rb
mkmf.rb can't find header files for ruby at /System/Library/Frameworks/Ruby.framework/Versions/2.0/usr/lib/ruby/ruby.h

Das Problem ist, dass beginnend mit Mavericks die Header (in diesem Fall von Ruby, denn CocoaPods kommt als RubyGem) nicht mehr mit den Xcode Command Line Tools geliefert werden, sondern bereits Bestandteil des OS sind. Auf diese Änderung ist noch nicht alles eingestellt (klar, die erste öffentliche Beta-Version ist schliesslich gerade erst erschienen).

Doch es gibt eine Möglichkeit, dieses zum Glück kleine Problem einfach und schnell zu umgehen, in dem die Header aus dem neuen Verzeichnis schlicht und ergreifend dahin kopiert werden, wo sie zur Zeit noch erwartet werden. Erstelle dazu einfach ein neues Skript und füge dort folgende Befehle ein:

sys_rb_usr=/System/Library/Frameworks/Ruby.framework/Versions/2.0/usr
sdk_rb_usr=`xcode-select -p`/Platforms/MacOSX.platform/Developer/SDKs/MacOSX10.9.sdk/System/Library/Frameworks/Ruby.framework/Versions/2.0/usr
sudo cp -r $sdk_rb_usr/include $sys_rb_usr/include

Rufe anschliessend dieses Skript auf: sh <skriptname>
Nun kannst du wie gewohnt CocoaPods installieren und nutzen!
Vielen Dank goshakkk für diese Lösung!

  • 0.00 / 5 5
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

OS X zum Diktat bitte

Willkommen zum 49. “Quickie der Woche”!

In diesem Quickie, der eine kleine Reihe zur Diktierfunktion von OS X Mountain Lion einläutet, zeige ich dir, wie du die Diktierfunktion aktivierst und benutzt:

In den nächsten Quickies werde ich die Themen Satzzeichen, Emoticons (Smileys), Sonderzeichen, Abkürzungen, Währungen, Datums- und Uhrzeitangaben ansprechen sowie zum Abschluss noch einen Quickie mit Tipps und Tricks zeigen.

  • 0.00 / 5 5
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinweise und Banner temporär deaktivieren

Willkommen zum 47. “Quickie der Woche”!

Im ersten Quicke der Woche nach einer etwas längeren Pause zeige ich dir einen kleinen Trick, wie du die Hinweise und Banner in der Nachrichtenzentrale temporär deaktivieren kannst:

Von BlackBenji (siehe Kommentare) bekam ich den Hinweis, dass sich die Hinweise und Banner auch über einen Alt + Linksklick auf das Symbol der Nachrichtenzentrale ganz oben rechts temporär deaktivieren lassen. Dieser Alt + Linksklick bewirkt exakt das gleiche Verhalten, wie der von mir gezeigte Schieberegler in der Nachrichtenzentrale. Vielen Dank BlackBenji!

  • 0.00 / 5 5
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

iOS und Dialekt: Sunntig, 30. Septämber

Eiderdaus, das iPhone, der iPod Touch und das iPad lernen mit iOS 6 Schweizerdeutsch! Zumindest teilweise. In der Einstellungen-App kann unter Allgemein > Landeseinstellungen > Region die neue Option Schweizerdeutsch (Schweiz) ausgewählt werden. Anschliessend werden beispielsweise die Datumsangaben im Dialekt angezeigt:

Quelle: iPhoneBlog

  • 0.00 / 5 5
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)