Drei Schwerpunkte auf einen Streich: Ruine Tierstein, Buschbergkapelle und Wittnauer Horn

Frick → Ruine Tierstein → Buschberg → Bergfeste Wittnauer Horn → Wittnau

Diese Wanderung beginnt in Frick und verlässt den Ort über eine Steigung, durch die der Weg relativ rasch an Höhe gewinnt und einen schönen Blick über Frick und Gipf-Oberfrick bietet. Über die Krete Egg geht der Weg mit schönem Ausblick weiter, bis er nach ca. vier Kilometern in den Wald eintritt und einige Minuten später die Ruine Tierstein erreicht wird. Diese imposante Burganlage mit prachtvoller Aussicht nach Süden und mehr als 30 Räumen wurde zwischen dem 12. und 15. Jahrhundert bewohnt und bietet sich als erster Rastplatz mit Sitz- und Grillgelegenheit an.

Weiter geht es über den  längeren, jedoch sehr viel schöneren Weg bei der Ruine rechts weg zur steil abfallenden Gratkante des Tiersteinberges, mit 749 m der höchste Punkt dieser Wanderung. Zur Erholung nach dem Aufstieg gibt es hier einen sehr schönen, grossen Rastplatz, wieder mit Grillmöglichkeit und einer wunderbaren Aussicht, diesmal nach Norden über den Rhein bis in den Schwarzwald.

Nun folgt der Wanderweg weiter dem Grat, immer wieder mit toller Aussicht, bis zur Wegspinne Buschberg, wo sich einige Wanderrouten treffen. Hier lohnt sich ein kleiner Abstecher zur 1668 errichteten Kapelle Buschberg, die keine fünf Minuten von dieser Kreuzung entfernt liegt. Wieder zurück zur Wegspinne Buschberg geht es über Waldwege zum Wittnauer Horn. Ein zweiter kleiner Abstecher zur Refugiumsmauer ist ebenfalls empfehlenswert, kann jedoch leicht übersehen werden. Über einen steilen Abstieg geht es an einer Grotte vorbei hinunter nach Wittnau zur PostAuto-Haltestelle mit Verbindungen nach Aarau und Frick.

Insgesamt ist die Wanderung relativ einfach zu meistern, wenn auch einige steile Passagen etwas Kondition erfordern. Sie hat sehr viel zu bieten: Neben der Schönheit der Landschaft und den Sehenswürdigkeiten befindet man sich gefühlt fernab jeder hektischen Zivilisation und kann die Tour so sehr gut geniessen. Dass es unterwegs keine Möglichkeit gibt, die Route über eine PostAuto-Haltestelle abzukürzen, lässt sich verschmerzen, da sie relativ kurz ist und es unterwegs genügend Rastmöglichkeiten gibt.

Startpunkt: Frick, Bahnhof SBB
Endpunkt: Wittnau, PostAuto-Haltestelle
Länge: ca. 12 km
Zeit: ca. 3:00 – 3:55 h
Schwierigkeit: einfach

Zu den Fotos…

Drei Schwerpunkte auf einen Streich: Ruine Tierstein, Buschbergkapelle und Wittnauer Horn
  • 0.00 / 5 5
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse eine Antwort