2015-08-21

„Orange blue public key cryptography de“ von Bananenfalter - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC0 über Wikimedia Commons. Bei mancher E-Mail, die ich schreibe, fühle ich mich nicht wohl. Das hängt oft mit dem Inhalt der E-Mail zusammen. Ist es okay, wenn ich Prüfungsnoten per E-Mail verschicke? Oder das Passwort für den geschützten Bereich einer Webseite? Was ist, wenn die E-Mail an die falsche Person gelangt? Haben vielleicht sogar noch andere Personen ausser Absender und Empfänger Zugriff auf die E-Mail?

Was ist nun, wenn ich die E-Mail mit der Prüfungsnote versehentlich der falschen Person schicke? Dann ist der Student mit Recht wütend auf mich, dass jemand anderes seine Note kennt. Oder ich verschicke das Passwort für den Zugriff auf die Firmenwebseite an die falsche Person und diese findet es lustig, die Firmenwebseite zu löschen! Das möchte ich meinem Chef nicht erklären müssen…

2015-07-15

Gestern hat Oracle Java 8 Version 51 mit vielen wichtigen Security-Fixes veröffentlicht. Insgesamt wurde 25 Schwachstellen beseitigt, von denen sich ganze 23 direkt übers Netz ohne Anmeldung ausnutzen lassen. Auf den höchsten CVSS-Score von 10.0 wurden sieben dieser Schwachstellen eingestuft, darunter auch die kürzlich bekannt gewordene Zero-Day-Lücke CVE-2015-2590, die unter anderem für gezielte Angriffe auf das US-Militär ausgenutzt wurde.

Spiele das Update so rasch als möglich ein und schliesse damit die bekannten Sicherheitslücken!

Java SE Downloads

Noch zwei mal schlafen, dann ist es wieder so weit und in Luzern findet bereits der vierte Hackergarten statt. Wie letztes mal starten wir wieder um 18 Uhr. Die Art des Beitrags ist natürlich frei wählbar, es muss sich nur an einem Abend erledigen lassen und einem Open Source Projekt zugute kommen. Wir freuen uns auch diesmal wieder auf rege Teilnahme, um gemeinsam an interessanten Projekten zu arbeiten und natürlich auch wieder viel Spass zu haben.

Wir starten in das neue Jahr mit einem weiteren, nunmehr dritten Hackergarten am 29. Januar 2015!

Wie letztes mal starten wir wieder um 18 Uhr. Die Art des Beitrags ist natürlich frei wählbar, es muss sich nur an einem Abend erledigen lassen und einem Open Source Projekt zugute kommen.

Wir freuen uns auch diesmal wieder auf rege Teilnahme, um gemeinsam an interessanten Projekten zu arbeiten und natürlich auch wieder viel Spass zu haben. Unser Sponsor stellt uns die Räumlichkeiten, ein WiFi (zur Anmeldung wird ein Mobiltelefon benötigt), Getränke, Snacks und für die Pause sogar Pizza zur Verfügung.

In einer für alle offenen Abstimmung haben wir den Termin für den zweiten Hackergarten in Luzern definiert: Es ist der 24. November 2014!

Um 18 Uhr geht es los: Ziel ist, an einem Abend etwas für ein Open Source Projekt beizutragen. Der Art des Beitrags ist frei wählbar. Es kann etwas programmiert (ein neues Feature, ein Bugfix), eine Webseite erstellt/verbessert, ein Blogartikel geschrieben, Dokumentation erstellt/verbessert oder auch ein Lernvideo gedreht werden. Hauptsache, es lässt sich an einem Abend erledigen und kommt einem Open Source Projekt zugute.

Die Planung des zweiten Hackergarten in Luzern hat begonnen! Anders als bei der ersten Ausgabe bestimmen die Teilnehmer diesmal selbst den Termin! Zur Auswahl stehen alle Werktage in der letzten Novemberwoche. Jeder kann in einer Abstimmung angeben, an welchen Tagen er/sie kann und wir werden den Hackergarten an dem Abend mit den meisten Stimmen durchführen.

Hier geht’s zur Abstimmung: http://doodle.com/32xr2y5iufyes6wp

Überall gibt es Hackergarten. Auch in der Schweiz. Bei uns aber nur in Basel, Bern und Zürich. Warum nicht auch in Luzern? Ja, warum eigentlich nicht? Genau das habe ich im Sommer 2014 gedacht und meine Fühler ausgestreckt. Interesse scheint vorhanden zu sein. Also los, habe ich mir gesagt, organisiere ich einfach einen Hackergarten in Luzern! Es ist mir sogar gelungen, einen Sponsor zu finden, der für den Hackergarten die Räumlichkeiten, Internet-Zugang, Snacks und Getränke anbietet: Die CSS Versicherung in Luzern! Auf einen ersten Termin haben wir uns auch schon geeinigt. Der erste Hackergarten in Luzern findet am Donnerstag, 9. Oktober 2014 ab 18 Uhr in der Tribschenstrasse 16 statt. Der Eingang ist beim Restaurant Prizzi und der Raum ist ausgeschildert (einfach auf “Hackergarten” Schilder achten). Vom Bahnhof aus ist das in weniger als zehn Minuten zu Fuss zu erreichen.

Als Software-Entwickler ist sehr wichtig, so früh als möglich die eigene Software mit neuen Betriebssystemversionen zu testen. Also habe ich mir gestern die Beta-Version von OS X 10.9 Mavericks geladen und installiert. Dabei ist mir aufgefallen, dass CocoaPods nicht mehr funktioniert. Das ist etwas ärgerlich, da CocoaPods eine sehr gute und elegante Möglichkeit bietet, externe Frameworks und Libraries unter Berücksichtigungen von Abhängigkeiten, Versionen und Compiler-Einstellungen dem eigenen Projekt hinzuzufügen. Eine Neuinstallation von CocoaPods brach mit folgendem Fehler ab:

Es ist ja nun oft so, dass nicht nur ich zu Weihnachten das eine oder andere Geschenk bekomme, bei dem man sich denkt, dass sich da wohl jemand nichts gedacht hat. Oder so. Damit du nun definitiv weisst, was ich mir zu Weihnachten wünsche, habe ich hier ein kleines Video mit Hintergrundinformationen für dich:

Die, die einen ebenso grausigen Geschmack haben, wie ich, konnten bereits in den letzten Wochen eine Auswahl meiner Fotos als echtes Bild bestellen. Jetzt lassen sich meine Fotos auch als Grusskarten und – ganz neu – sogar als iPhone Case bestellen! Ja, du kannst mit meinen Kunstwerken dein iPhone verschönern*! Mehr Informationen findest du auf der Seite Bestellen.

*) Ansichtssache…

Copyright © 1998-2015 Marcus Fihlon. Alle Rechte vorbehalten.